•  

    2_590

    Winkelmann Powertrain Components ist einer der weltweit führenden Zulieferer von Motor- und Getriebekomponenten für alle namhaften Automobilhersteller und gehört zum Geschäftsbereich Automotive der Winkelmann Group. An unserem Stammsitz in Ahlen, Deutschland, entwickeln wir Technologien für Produkte und Prozesse der Automobilindustrie. Mit unseren Lösungen setzen wir weltweit Maßstäbe in Bezug auf Innovation und Qualität “made in Germany“. Dabei fertigen wir unsere Produkte für den europäischen Markt in Ahlen und Legnica in Polen, während wir für die außereuropäischen Märkte an zahlreichen Standorten vor Ort produzieren.

  • Über uns

    Der Geschäftsbereich Automotive der Winkelmann Group ist einer der weltweit führenden Zulieferer von Motor- und Getriebekomponenten für alle namhaften Automobilhersteller. An unserem Stammsitz in Ahlen, Deutschland entwickeln und produzieren wir rotationssymmetrische Motorkomponenten, sowie Baugruppen für Kraftstoffmodule und begegnen den steigenden Anforderungen der Automobilindustrie mit innovativen Systemlösungen für Verbrennungs- und Hybridantriebe. Dabei setzen unsere Lösungen weltweit Maßstäbe in Bezug auf Innovation und Qualität “made in Germany“. Unsere umfangreiche Produktpalette für den globalen Markt fertigen wir in Ahlen, Deutschland in Legnica, Polen, in Corlu, Türkei sowie in Shanghai und Langfang, China.

    ueberuns2
  • Unser kompetentes Team

    1_590

    Unsere Mitarbeiter arbeiten jeden Tag gemeinsam an dem Ziel, unsere Erfolgsgeschichte fortzuführen und aktiv mitzugestalten. Dabei sind die Motivation und die Qualifikation jedes Einzelnen Garanten für die Qualität der Entwicklung und Produktion unserer Produkte. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir so Lösungen, die den hohen Anforderungen der Automobilindustrie gerecht werden. Unser ganzes Team ist stolz darauf, namhafte OEMs und Systemlieferanten zu unseren Kunden zu zählen.

  • Forschung und Entwicklung

    forschungundentwicklung

    Bei Winkelmann Automotive haben Forschung und Entwicklung einen hohen Stellenwert. Denn nur durch die kontinuierliche Weiterentwicklung bestehender sowie durch die Neuentwicklung innovativer Produkte und Prozesse können unsere Alleinstellungsmerkmale und unsere Konkurrenzfähigkeit gewahrt werden.

    In der Vorentwicklung werden bei uns Grundlagenentwicklungen für neue Technologien, Prozesse und Produkte vorangetrieben und Übertragbarkeit auf unser Produktportfolio geprüft. Neue Produktkonzepte werden entworfen, individuelle Funktionsmuster gebaut und auf speziell entwickelten Prüfständen bezüglich ihrer Eignung analysiert. Dabei setzen wir besonders auch auf die Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen sowie mit starken Industriepartnern, um die eigenen Kompetenzen stetig zu erweitern.

    Im Bereich Produkt- und Prozessentwicklung entstehen in bewährten „Simultaneous-Engineering-Prozessen“ kundenspezifische Individuallösungen. Dabei hat die Funktionalität und fertigungsgerechte Gestaltung der Produkte höchste Priorität. Ausgehend von der Kundenanfrage entwickeln wir erste konstruktive Konzepte und optimieren diese unter anderem mit Hilfe der FEA. Parallel dazu entwerfen wir in enger Kooperation mit dem Kunden, unter Berücksichtigung der Bauteilfunktionalität und der Fertigungskosten, Stadienpläne für die Serienfertigung.

    Bereits im Musterbau werden nach Möglichkeit dieselben Fertigungstechnologien eingesetzt wie in der späteren Serienfertigung. Dies hat die wesentlichen Vorteile, dass die nachfolgenden Serienanlaufzeiten erheblich verkürzt und die fertigungsbedingten Produkteigenschaften bei der Produktprüfung mitberücksichtigt werden können. Die abschließende Produktprüfung findet auf unseren speziell entwickelten Prüfständen im eigenen Prüflabor statt. Dabei werden die realen Produktbelastungen auf den Prüfständen nachgebildet, um frühzeitig Aussagen zum Einsatzverhalten und zur Produktlebensdauer machen zu können.

  • Fertigungsverfahren

    Bei Winkelmann Automotive werden unterschiedlichste Produkte aus verschiedensten Werkstoffen für den PKW- und LKW-Antriebsstrang entwickelt und gefertigt. Somit kommen bei uns auch unterschiedlichste Fertigungsverfahren zum Einsatz. Unser Ziel ist es dabei, Produkte aus so wenigen Einzelkomponenten wie möglich zu fertigen, um eine maximale Stabilität und Robustheit bei minimalem Materialeinsatz und Gewicht unserer Produkte zu gewährleisten. Dies gelingt durch unser fertigungstechnisches Know-how, welches über mehr als 100 Jahre entwickelt und kontinuierlich verfeinert wurde.

    Im Wesentlichen handelt es dabei um vier Verfahren:

  • Umformtechnik

    Die Umformtechnik ist die Ursprungstechnologie und Kernkompetenz unseres Unternehmens, welche sich anfänglich auf präzise rotationssymmetrische Produkte konzentrierte. Mit ihr ist es möglich, komplexe Riemenscheiben, Schwingungsdämpfergehäuse, Flexplates und Lamellenträger im „One-Piece-Design“ herzustellen. Dadurch gewinnt das Bauteil erheblich an Stabilität und Festigkeit. Zur Herstellung werden primär die Verfahren Tiefziehen, Scherschneiden, Prägen, Walzprofilieren und Drückwalzen eingesetzt. Durch eine geeignete Verkettung dieser Verfahren ist es möglich, bei minimalem Materialeinsatz maximale Festigkeit der Produkte zu gewährleisten. Dies resultiert aus der hohen Verfestigung der kaltumgeformten Stähle sowie aus der Induktion von Druckeigenspannungen in die Bauteilrandzone.

  • Duroplasttechnik

    Mit der eigenen, innovativen Duroplasttechnik „WIN:DUR“ fokussiert sich Winkelmann Automotive seit 1992 auf das so genannte „Kernprägeverfahren“, welches mittlerweile zum Stand der Technik für hochbelastete Bauteile gehört. Das Kernprägen ist eine Kombination aus Spritzgießen und Pressen, bei der die Vorteile beider Verfahren genutzt werden. Dies sind im Wesentlichen die Richtungsunabhängigkeit der Festigkeit aufgrund einer homogenen Materialverteilung und die hohe Wärmebeständigkeit kombiniert mit einer hohen Medienbeständigkeit basierend auf der Duroplast-Grundstruktur. Dadurch wird es überhaupt erst möglich, WIN:DUR sinnvoll und sicher für anspruchsvolle Komponenten in technologisch hochentwickelten Motoren zu nutzen.

  • Fügetechnik

    Die Fügetechnik ist besonders im Bereich der Kraftstoffverteilersysteme wichtiger Bestandteil der Fertigungskette. Hier kommen unterschiedliche Schweißtechnologien wie das WIG-Schweißen oder das Buckelschweißen zum Positionieren und Heften der Einzelkomponenten sowie verschiedene Löttechnologien wie das Hochtemperaturlöten unter Schutzgas oder das Induktivlöten zum stoffschlüssigen Fügen zum Einsatz. Durch jahrzehntelanges Know-how können somit Kraftstoffverteilersysteme in engen Toleranzen und mit hohen Festigkeiten prozesssicher gefügt werden. Aber auch das Fügen durch Umformung, wie das Kalt- und das Warmnieten, ist bei uns eine Standardtechnologie und wird z. B. zur Fertigung von Flexplates eingesetzt.

  • Vulkanisation

    Für die Vulkanisation auf vertikalen und horizontalen Spritzgießmaschinen mit einer Schließkraft von 2500 KN bis 4000 KN wird ausschließlich das „Injection Moulding“ -Verfahren mit heißer Unterverteilung, Kaltkanal mit heißer Unterverteilung und Nadelverschlusskaltkanal mit Direktanspritzung ohne Abfall eingesetzt.

    Beim „Injection Moulding“ wird die Elastomermischung im Extruder plastifiziert und auf Temperatur gebracht, sodass die Mischung unter hohem Druck in das heiße Werkzeug eingespritzt werden kann.

    Um Ressourcen zu schonen und die Qualität der Schwingungsdämpfer zu steigern, begannen wir 2005 damit, Schwingungsdämpfer mit der Nadelverschlusstechnik anzuspritzen und zu vulkanisieren. Im Jahr 2008 haben wir den ersten gebundenen Schwingungsdämpfer und 2009 gleich mehrere Gummiringe für ungebundene Schwingungsdämpfer auf dieses Verfahren umgestellt.

    Für die gebundenen Schwingungsdämpfer müssen die Metallteile entfettet, gestrahlt und mit einem Primer (Grundierung) und Cover (Bindemittel) beschichtet werden. Diese Prozesse haben wir für die Großserien voll automatisiert, dabei bietet die ständige Überwachung der Prozessparameter eine Sicherung der Qualität.

    Für die ungebundenen Schwingungsdämpfer wird ein Gummiring vulkanisiert und anschließend zwischen die kathodisch tauchlackierten (KTL) Metallteile gepresst.

  • Qualität

    ForschungEntwicklung

    Die  hohen Ansprüche der Automobilindustrie in Bezug auf technische und funktionale Qualität, stehen bei Winkelmann Automotive stets im Mittelpunkt der Entwicklung, der Konstruktion und der Produktion. Mit gewachsenem Know-how, kompetenten und hoch motivierten Mitarbeitern sowie modernsten Produktionstechnologien entstehen so Produkte und Komponenten, die oft sogar den stetig wachsenden Ansprüchen unserer Kunden voraus sind.

    Mit dem Ziel der „Null-Fehler“-Qualität werden bereits in der Planung die Qualitätsmerkmale für Produkte und Verfahren auf Basis der internationalen Zertifizierungen ISO/TS 16949 und ISO 14001 festgelegt. Durch unsere gezielte Qualitätssteuerung und unterschiedlichste Qualitätsprüfungen, sowohl in den einzelnen Prozessschritten als auch in der Endkontrolle können wir den geforderten hohen Qualitätsstandard der Automobilindustrie für jedes unserer Produkte gewährleisten. Gleichzeitig nutzen wir die Innovationskraft und das Verantwortungsbewusstsein unserer Mitarbeiter und Partner um neue, zukunftsorientierte Produkte, Komponenten und Verfahren zu entwickeln, die unseren Kunden helfen, die mobile Gesellschaft von morgen erfolgreich mit zu gestalten.

  • Meilensteine

    1898 Unternehmensgründung Winkelmann & Pannhoff Heinrich Winkelmann und Caspar Pannhoff beginnen mit der Produktion von Rohwaren für Töpfe und Pfannen.
    1961 Produktion erster Teile für die Automobilindustrie
    Mit Blechteilen für den Borgward Arabella beginnt die Produktion von Teilen für die Automobilindustrie.
    1980 Winkelmann & Pannhoff GmbH Umformtechnik
    Nach der Neustrukturierung des Unternehmens werden in diesem Bereich überwiegend Motoren- und Getriebeteile aus Blech für die Automobilindustrie hergestellt.
    1992 Duroplast Fertigung
    In dem neuen Werk 4 (Ahlen) werden erstmals Kunststoff-Riemenscheiben aus Duroplast serienmäßig hergestellt.
    1994 Palsis Schwingungstechnik GmbH & Co.
    Im Werk 3 (Rödermark) werden erstmals Drehschwingungsdämpfer produziert.
    1995 Winkelmann & Pannhoff GmbH Füge- und Lackiertechnik
    Im Werk 2 (Ahlen) werden Rohre und Kraftstoffverteiler für Benzineinspritzsysteme hergestellt.
    2002 Winkelmann Palsis Motortechnik GmbH & Co. KG.
    Die vier automotiven Produktbereiche werden unter einem Firmennamen am Standort Ahlen zusammengeführt.
    2005 Winkelmann Powertrain Components GmbH & Co. KG
    Eine Umfirmierung zur besseren Identifikation aller Produkte wird vollzogen.
    2005 Winkelmann Sp. z o.o. (Legnica/Pl) Werk 3 und 4
    Die Produktion von Drehschwingungsdämpfern und Kraftstoffverteilersystemen wird in Polen aufgenommen.
    2005 Shanghai Winkelmann Longchuan SWL Motorcomponents Co. Ltd., Shanghai/VR
    Ein 50/50 Joint Venture zur Herstellung von Kraftstoffverteilersystemen in China wird gegründet.
    2008 Winkelmann Otomotiv Parcalari (Corlu/Türkei)
    In der Türkei wird die Produktion von Taumelpressteilen mit anschließender Drehbearbeitung aufgenommen.
    2012 Winkelmann Powertrain Components (Langfang) Co., Ltd. Langfang City/China
    Die Produktion von Drehschwingungsdämpfern wird in China begonnen.
  • Downloads

    Mehr denn je sind Managementsysteme wichtige Werkzeuge für die Unternehmensführung. Sie bieten die Grundlagen um Unternehmensprozesse zu planen, zu steuern und zu überwachen. Dabei gelten die acht Grundsätze des Qualitätsmanagements: Kundenorientierung, Führungsverantwortung, Mitarbeitereinbeziehung, prozessorientierter Ansatz, systemorientierter Ansatz, kontinuierliche Verbesserung, sachbezogener Entscheidungsansatz und Lieferantenbeziehung zum gegenseitigen Nutzen. Sie schaffen für Unternehmen, Kunden und Mitarbeiter Transparenz und Sicherheit.

    Um zudem den hohen Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz dauerhaft gerecht  zu werden, haben wir  unser Arbeitssicherheitsmanagementsystem (AMS) analog zu OHSAS 18001 aufgebaut und eingeführt.

     

    Zertifikate

      Gesundheits-, Arbeits- und Umweltschutzpolitik (HSE) (577,1 KiB)

      Zertifikat für das Managementsystem nach ISO/TS 16949:2009 (1,6 MiB)

      Zertifikat für das Managementsystem nach ISO/TS 16949:2009 (260,2 KiB)

      Zertifikat für das Managementsystem nach DIN EN ISO 9001:2008 (2,0 MiB)

      Zertifikat für das Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001:2009 (108,4 KiB)

     

    Broschüren / Brochures

      WPC Imagebroschüre (1,5 MiB)

      „Schwingungstechnik / Torsional Vibration Systems“ (688,0 KiB)

      „Umformtechnik / Forming Technology“ (1,3 MiB)

      „Einspritzrohre / Engine Fuel Rail Systems“ (687,1 KiB)

      „Duroplasttechnik / Thermoset Technology“ (663,7 KiB)

     

    Allgemeine Geschäftsbedingungen / Standard Business Conditions

      AGB (236,0 KiB)

  • Karriere

    Als global aufgestellte Unternehmensgruppe sind wir ein attraktiver Arbeitgeber mit internationalen Karrierechancen, flachen Hierarchien und einer von Offenheit und Respekt geprägten Unternehmenskultur.

    Unsere Mitarbeiter arbeiten jeden Tag gemeinsam an dem Ziel, unsere Erfolgsgeschichte fortzuführen und aktiv mitzugestalten. Hierbei sind Motivation und Qualifikation Grundvoraussetzungen, um erstklassige Produkte entwickeln und produzieren zu können. Wir bieten individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, moderne Arbeitsplätze, beste Arbeitsbedingungen und eine umfassende Arbeitssicherheit an allen Standorten weltweit.

    Um unsere Zukunft zu sichern, bilden wir jedes Jahr eine Vielzahl von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufen aus und bieten als weitergehende Förderung das duale Studium an.

    Erfahren Sie unter www.winkelmann-talents.de mehr über das Arbeiten bei Winkelmann!

  •  

    1_590
    Wir vereinen unsere über 100 Jahre Erfahrung in der Metallumformung mit dem innovativen Potenzial für die Entwicklung von hoch spezialisierten Komponenten für den Antriebsstrang.

    Den sich laufend verändernden gesellschaftlichen, gesetzlichen und wirtschaftlichen Umfeldbedingungen der Automobilindustrie begegnen wir mit Weitblick und zukunftsorientierten Technologien und Produkten für die Motorengenerationen von morgen. So erfüllen wir unter anderem – als erster Hersteller von Rotor- und Statorträgern für Hybridmotoren – bereits seit mehr als zehn Jahren die hohen Anforderungen an Komponenten für Hybridantriebe.

    Vor dem Hintergrund der Anforderung an die Hersteller noch viel sparsamere Motoren zu bauen, arbeiten unsere Ingenieure schon heute mit Hochdruck an technologischen Entwicklungen und Produkten für die fortschreitende Elektrifizierung der Antriebe in Großserienfahrzeugen.

  • Vision

    Future

    Es reicht nicht, das Erreichte zu bewahren und zu festigen. Es gilt vielmehr, zukünftige gesellschaftliche und technologische Trends und Entwicklungen aufzuspüren, zu analysieren und aktiv mit zu gestalten.

    Auch in den nächsten Jahrzehnten wird das Kraftfahrzeug weiterhin ein zentrales Element der individuellen Mobilität für den Personenverkehr auf der einen Seite und der logistischen Transportwelt für den Frachtverkehr auf der anderen Seite bleiben. Wandeln werden sich aber weiterhin sowohl die Bedürfnisse der Konsumenten als auch die Marktbedingungen und gesetzlichen Anforderungen. Neben der bereits bestehenden, engen Entwicklungskooperation sieht Winkelmann Automotive sich auch als Sparringspartner der Automobilindustrie zu grundsätzlichen strategischen Themen und Fragestellungen der Zukunft.

    Unsere qualitativen und quantitativen Analysen und Einschätzungen zu Trends und Treibern der weltweiten Märkte basieren auf den Ergebnissen renommierter Institute der Automobilmarktforschung  sowie internationaler Marktstudien und Datenbanken. Dieses Wissen nutzen wir, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Und wir nutzen es, um in permanentem partnerschaftlichem Dialog mit unseren Kunden die Zukunft zu gestalten.

  • Mission

    1_590

    Wir vereinen unsere über 100 Jahre Erfahrung in der Metallumformung mit dem innovativen Potenzial der Kunststofftechnik und unkonventionellen Lösungen der Drehschwingungstechnik auf Gummi- und Viskosebasis.

    Den sich laufend verändernden gesellschaftlichen, gesetzlichen und wirtschaftlichen Umfeldbedingungen der Automobilindustrie begegnen wir mit Weitblick und zukunftsorientierten Technologien und Produkten für die Motorengenerationen von morgen. So erfüllen wir unter anderem – als erster Hersteller von Rotor- und Statorträgern für Hybridmotoren – bereits seit mehr als zehn Jahren die extremen Anforderungen an Komponenten für Hybridantriebe.

    Vor dem Hintergrund der Anforderung an die Hersteller noch viel sparsamere Motoren zu bauen, arbeiten unsere Ingenieure schon heute mit Hochdruck an technologischen Entwicklungen und Produkten für die fortschreitende Elektrifizierung der Antriebe in Großserienfahrzeugen.

  • Umwelt

    Umwelt

    Der Erhalt unserer natürlichen Umwelt und der Lebensgrundlagen zukünftiger Generationen, die Sicherung der Arbeitsplätze sowie die ständige Verbesserung der Arbeitsbedingungen ist für uns ein ganz besonderes Anliegen. Die damit verbundenen Ziele werden gemeinsam in allen Mitarbeiterebenen realisiert. Wir sind davon überzeugt, dass eine aktive Umweltpolitik zur Stärkung unserer wirtschaftlichen Lage beiträgt. Aus diesem Grund lassen wir unsere Umweltleistungen regelmäßig auditieren und zertifizieren.

    Unsere Mitarbeiter werden im Bereich des Umweltschutzes durch Schulung und regelmäßige Informationen zu umweltbewusstem Handeln motiviert, Rohstoffe, Energie, Wasser und sonstige Güter so sparsam und gezielt wie möglich einzusetzen.

    Wir arbeiten in allen Umweltfragen offen mit unseren Vertragspartnern und Behörden zusammen. Mit einem Umweltbericht wollen wir regelmäßig über unsere Umweltschutzaktivitäten informieren. Für umweltkritische Tätigkeiten und Verfahren, die gemäß Stand der Technik leider nicht immer vermeidbar sind, werden Notfallpläne ausgearbeitet und notwendige organisatorische und technische Maßnahmen ergriffen, um unfallbedingte Freisetzungen von Stoffen oder Energie zu vermeiden.

    Die Durchführung interner Umweltaudits ist eine besonders wichtige Anforderung an das Umwelt-Management-System. Die Audits weisen die Wirksamkeit und Funktionsfähigkeit einzelner Elemente oder des gesamten Managementsystems nach. Alle Unternehmensbereiche oder Abteilungen werden in regelmäßigen Abständen durch interne Audits überprüft. Grundlage des internen Systemaudits ist ein Auditfragenkatalog, der auf den Normen DIN EN ISO 14001:2005 und dem Umwelt – Management – Handbuch des Unternehmens, einschließlich der Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, basiert.

  • Prozesse

    WPS

    Das Winkelmann Production System (WPS) dient der Optimierung von Arbeits- und Produktionsprozessen für höchste Kundenzufriedenheit durch perfekte Qualität, ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und absolute Liefertreue. Es handelt sich hierbei um ein integriertes System von Strategien, welche die Effizienz der Arbeitsleistung durch Ausschaltung von Verschwendung maximieren, das in der gesamten Winkelmann-Gruppe zur Anwendung gelangt.

    Dies alles geschieht vor dem Hintergrund der wechselnden Wettbewerbsbedingungen und wachsenden Konkurrenz auf dem globalen Markt und den steigenden Kundenerwartungen in Bezug auf Liefertreue, kurze Lieferzeiten (oft sogar just in time) sowie dem hohen Kostendruck und der Forderung nach innovativen Lösungen für die Zukunft der Automobilindustrie. Hinzu kommt das Ziel 100 % Qualität (null Fehler) und einen hervorragenden Service zu bieten.

    Zusammengefasst bedeutet das Winkelmann Production System für uns nicht weniger als einen ständigen Abgleich der Unternehmenskultur und Prozesse mit dem Besten von LEAN und dem Besten von SIX SIGMA.

  • Ideenmanagement

    Ideenmanagement

    Ein wichtiges Element unserer Unternehmensphilosophie ist die Förderung eines kreativen Arbeitsklimas unter Einbeziehung aller Mitarbeiter. Unser Ideenmanagement umfasst die Entwicklung, Sammlung und Auswahl geeigneter Ideen für Verbesserungen und Neuerungen in allen Bereichen und Prozessen des Unternehmens. Dabei ist das Ziel gleichermaßen die Innovationsförderung wie das Aufzeigen möglicher Kostenoptimierungspotenziale und die Motivation unserer Mitarbeiter aktiv am kontinuierlichen Verbesserungsprozess von Winkelmann Powertrain Components mitzuarbeiten. Gleichzeitig unterstützt das Ideenmanagement auch das interne Fortbildungswesen und hilft bei der Qualifizierung unserer Mitarbeiter auf allen Unternehmensebenen.

  • Talents

    Talents

    Als global aufgestellte Unternehmensgruppe sind wir ein attraktiver Arbeitgeber mit internationalen Karrierechancen, flachen Hierarchien und einer von Offenheit und Respekt geprägten Unternehmenskultur.

    Unsere Mitarbeiter arbeiten jeden Tag gemeinsam an dem Ziel, unsere Erfolgsgeschichte fortzuführen und aktiv mitzugestalten. Hierbei sind Motivation und Qualifikation Grundvoraussetzungen, um erstklassige Produkte entwickeln und produzieren zu können. Wir bieten individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, moderne Arbeitsplätze, beste Arbeitsbedingungen und eine umfassende Arbeitssicherheit an allen Standorten weltweit.

    Um unsere Zukunft zu sichern, bilden wir jedes Jahr eine Vielzahl von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in kaufmännischen und technischen Ausbildungsberufen aus und bieten als weitergehende Förderung das duale Studium an.

    Erfahren Sie unter www.winkelmann-talents.de mehr über das Arbeiten bei Winkelmann!

  •  

    1_590

    Gesetzliche Vorgaben zur Emissionsreduzierung und das damit einhergehende Ziel der Verbrauchsreduzierung führen im Motorenbau zur Verkleinerung der Hubräume (Downsizing) bei gleichzeitig steigenden Drehzahlen. Eine höhere Leistungsdichte bewirkt eine höhere Belastung der Motorenkomponenten, vor allem der kraftübertragenden Getriebebauteile. Diesen gestiegenen Anforderungen begegnen wir mit innovativen Lösungen für unsere Systemkomponenten.

  • Riemenscheiben und -räder

    1_590

    Bereits 1992 entwickelte Winkelmann Automotive mit „WIN:DUR”, eine eigene, innovative Duroplasttechnologie. Dieses so genannten „Kernprägeverfahren“ ist eine Kombination von Spritzgießen und Pressen, durch das die Vorteile beider Verfahren vereint und industriell einsatzbar werden. Mit diesem Verfahren haben wir unsere millionenfach bewährten Komponenten aus Stahl durch hochbelastbare und gleichzeitig gewichtssparende Motorenkomponenten ergänzt. Außerdem sind wir einer der wenigen Hersteller, der auch Hybridscheiben aus Duroplast in Kombination mit anderen Materialien, wie Stahl, Thermoplast oder Elastomer, anbietet.

  • Entkoppelte Riemenscheibensysteme

    Unsere entkoppelten WIN:DUR Riemenscheibensysteme erzielen durch eine weich abgestimmte Elastomerfeder eine Abkopplung des Riementriebs von den Kurbelwellenschwingungen und führen somit zu einer längeren Lebensdauer von Riemen und Nebenaggregaten bei gleichzeitig guten akustischen Eigenschaften.

  • Riemenscheiben

    Wir stellen Riemenscheiben aus Stahl, Aluminium und Kunststoff her, die sowohl technisch höchste Ansprüche erfüllen als auch wirtschaftlich richtungsweisend sind. Ganz egal ob WIN:DUR Riemenscheiben oder Riemenscheiben aus Stahl – wir entwickeln für unsere Kunden immer die Lösung, welche die Aufgabenstellung funktionell und wirtschaftlich optimal erfüllt.

  • Nockenwellenkomponenten

    WIN:DUR Zahnriemenräder zum Antrieb der Nockenwelle mit oder ohne integrierten Verstellmechanismus zur Anpassung der Ventilsteuerzeiten sowie Zahnriemenräder für den Antrieb elektrischer Lenksysteme stellen eine Möglichkeit sowohl statisches Gewicht wie auch bewegte Massen zu reduzieren. Im Vergleich zu Lösungen aus Sintermetall kann mit Duroplast eine Gewichtsersparnis von bis zu 70 % erreicht werden. Außerdem fertigen wir Präzisionsendstücke für Stahlrohrnockenwellen, die eine Gewichtsreduktion bis zu 45% im Vergleich zu Vollschaftnockenwellen erlauben.

  • Geberräder

     

    Zur Regelung sämtlicher Abläufe im Motor benötigt die Steuereinheit die exakte Information über die momentane Position der Kurbelwelle. Dazu werden unsere Geberräder eingesetzt. Durch extrem genaue Fertigung und strenge Kontrollen sichern wir die Maßhaltigkeit dieser Bauteile, die mit entscheidend für den Verbrauch, die Laufruhe und die Umweltverträglichkeit moderner Verbrennungsmotoren ist.

  • Umlenkrollen

    Wir fertigen Umlenkrollen aus Stahl oder Duroplast. Diese sind als kleine Baugruppe mit Lager, Staubkappe und Schraube ausgeführt. Die Lager können nach Bedarf einreihig oder zweireihig ausgeführt werden.

  • Kraftstoffverteilersysteme

    Winkelmann Automotive ist einer der innovativsten Hersteller von Kraftstoffverteilersystemen für Ottomotoren und gehört weltweit zu den führenden Anbietern. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickeln und produzieren wir innovative Kraftstoffsystemkomponenten für Ottomotoren. Beginnend mit dem konzeptionellen Design als Standarddienstleistung entwickeln wir Schritt für Schritt die geforderten Komponenten bis hin zur Serienreife. Zusätzlich zu unseren millionenfach bewährten Kraftstoffverteilersystemen aus hochfestem Edelstahl fertigen wir für besondere Einsatzgebiete Niederdrucksysteme auch aus Spezialkunststoffen.

  • Hochdruck-Kraftstoffverteilersysteme

    Durch den Einsatz hochwertiger Edelstähle sind unsere Kraftstoffverteilersysteme beständig gegen korrosive Kraftstoffe und steigende Einspritzdrücke.

  • Niederdruck-Kraftstoffverteilersysteme

    Durch steigende Gesetzesanforderungen in den Bereichen Restschmutz- und Emissionsanforderungen erfüllen unsere Kraftstoffverteilersysteme auch im Niederdruckbereich alle weltweit geforderten Qualitätsstandards.

  • Kraftstoff- und Ölspritzleitungen

    Als Systempartner bieten wir der Automobilindustrie zusätzlich zu unseren Hochdruck- und Niederdruck-Kraftstoffverteilersystemen individuell ausgelegte Kraftstoff- und Ölspritzleitungen.

  • Schwingungsdämpfer

    Im Bereich der Drehschwingungstechnik gilt Winkelmann Automotive weltweit als sehr innovativer Hersteller. Unsere schwingungstechnischen Komponenten tilgen Drehschwingungen in Kurbelwellen, Nockenwellen und Nebenaggregaten, verringern Geräusche und erlauben so eine hohe Laufruhe.

  • Eingepresster Dämpfer

    Standard-Schwingungsdämpfer, bei dem der vulkanisierte Elastomerring zwischen zwei Metallteilen eingepresst wird. Bei höheren dynamischen Belastungen kann eine chemische Verbindung zwischen Elastomer und den Metallteilen eingesetzt werden.

  • Vulkanisierter Dämpfer

    Vulkanisiert gehaftete Schwingungsdämpfer ermöglichen eine freie geometrische Gestaltung des Elastomerbereichs und sind für hohe Schwingungsbelastungen geeignet.

  • Dämpfer mit entkoppelter Riemenscheibe

    Hohe Verbrennungsdrücke und niedrige Leerlaufdrehzahlen führen bei gleichzeitig großen Massenträgheitsmomenten der Nebenaggregate zu verstärkten Riementriebsproblemen. Unter dem Aspekt des Antriebs von Nebenaggregaten werden deshalb Riemenscheibenkupplungen eingesetzt. Sie erzielen durch eine weich abgestimmte Elastomerfeder eine Abkopplung des Riementriebs von den Kurbelwellenschwingungen und erreichen somit eine längere Lebensdauer von Riemen und Nebenaggregaten bei gleichzeitig guten akustischen Eigenschaften.

    Riemenscheibenkupplungen auf Elastomerbasis können mit allen Dämpfervarianten kombiniert oder auch einzeln eingebaut werden.

  • Visko-Dämpfer

    Visko-Dämpfer dissipieren die Schwingungsenergie über die Scherung des Silikonöls, das in einem präzisen Spalt zwischen seismischer Masse und Nabe arbeitet. Diese Dämpfer wirken breitbandig und sind für höchste Schwingungsbelastungen geeignet. Zusätzlich zur Anwendung in PKW entwickelt und produziert Winkelmann Automotive auch Visko-Dämpfer für Nutzfahrzeug- und Marineanwendungen.

  • Getriebekomponenten

    1_590

    Mit mehr als 100 Jahren Erfahrung in der Umformtechnik entwickelt und produziert Winkelmann Automotive gewichtsoptimierte Bauteile im “One-Piece-Design“. Unser Know-how, selbst komplizierteste Geometrien mit engsten Toleranzen in Millionenstückzahl zu fertigen wird weltweit von der Automobilindustrie geschätzt und genutzt.

  • Zahnkränze (Flexplates)

    Unsere Flexplates sind in axialer Richtung flexibel und besitzen gleichzeitig eine hohe Torsionsfestigkeit. So können sie die Atmung des Wandlers aufnehmen und mögliche Bewegungen zwischen Motor und Getriebe ausgleichen und gleichzeitig die Übertragung der stetig steigenden Motorendrehmomente an das Getriebe gewährleisten.

  • Lamellenträger

    Lamellentraeger
    Seit Jahrzehnten fertigt Winkelmann Automotive Lamellenträger nach dem durch den Schweizer Maschinenhersteller Grob benannten Umformverfahren. Dieses eignet sich besonders durch die hohe Flexibilität und geringe Werkzeugkosten für Stückzahlen unter 100.000 Stück pro Jahr. Mit der Investition in eine neue Pressenanlage sind wir nun auch in der Lage Lamellenträger mit Vielrollenwerkzeugen auf der Stufenpresse zu erzeugen. Der Einsatz der kostspieligen Werkzeuge rechnet sich bei Stückzahlen größer 100.000 Stück recht schnell.

  • Rotorträger / Statorträger

    Auch für die heutigen und zukünftigen Hybridantriebe im Fahrzeug liefert Winkelmann Automotive Umformteile. Unsere Rotorträger wurden schon vor zehn Jahren im GMC Sierra Hybrid verbaut. Die hochpräzisen Bauteile haben ganz besondere Ansprüche an Rundheiten und Rundläufe. Winkelmann Automotive stellt sich diesen Herausforderungen und liefert diese Präzision in Serie.

  • Weitere Getriebebauteile

    Die seit vielen Jahren stetig weiterentwickelten Umformprozesse im Hause Winkelmann Automotive eignen sich auch hervorragend um diverse Getriebebauteile wie Kupplungszylinder, Kolben und Druckplatten herzustellen. Wir kombinieren unsere Umformverfahren mit anschließender, spanender Bearbeitung, sodass die geforderte Präzision der Bauteile bei geringem Gewicht und entsprechendem Kostenvorteil gewährleistet ist.

Kontakt

Winkelmann Powertrain
Components GmbH & Co. KG


Schmalbachstr. 2 / D-59227 Ahlen

Telefon +49(0)23 82 - 856-0

Telefax +49(0)23 82 - 856-91 88


info@winkelmann-automotive.com
  • Ihr direkter Kontakt

    Nutzen Sie unser Wissen um die Anforderungen der Automobilindustrie und unsere Kompetenz als einer der weltweit führenden Zulieferer von Systemkomponenten für alle namhaften Automobilhersteller.

    Kontakt

    Vorname

    Name

    Firma (optional)

    Straße + Hausnummer

    PLZ + Wohnort

    Telefon

    E-Mail-Adresse

    Ihre Nachricht an uns